Coronavirus COVID-19

Als Praxis behandeln wir kranke und geschwächte Menschen. Daher passen wir besonders auf, das Infektionen sich nicht weiter verbreiten können und wir trotzdem Ihnen weiterhin helfen können, da Ihre Behandlung medizinisch notwendig ist. Das bedeutet, dass eine spätere Behandlung zu Folgeschäden führen kann!

Terminabsagen sind nur bei Quarantäne oder nachweislichen Symptomen kostenfrei möglich. Sollten Sie in Quarantäne sein oder Symptome (wie trockener Husten, Fieber, Schnupfen und Abgeschlagenheit und/oder evtl. Atemprobleme, Halskratzen, Kopf- und Gliederschmerzen, Übelkeit, Durchfall sowie Schüttelfrost) haben, mailen Sie uns bitte. Ggf. können wir Sie am Telefon zur Selbsthilfe beraten um den größten Schmerz zu lindern.

Eine Terminabsage außerhalb der 48 Werktagstunden-Regel, wegen der Angst sich bei uns anzustecken, ist zwingend schiftlich mit Begründung „Angst vor Corona“ vorzunehmen (nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums) Video: Patientenvideo des BDO zum Coronavirus

Allgemein gilt zum Schutz:

  • Regelmäßiges und ausreichend langes Händewaschen (mindestens 20 Sekunden unter laufendem Wasser mit Seife)
  • richtiges Husten und Niesen in ein Einwegtaschentuch oder in die Armbeuge
  • Abstand von Menschen mit Husten, Schnupfen oder Fieber halten; Händeschütteln generell unterlassen
  • Hände vom Gesicht fernhalten (Schleimhäute in Mund und Nase sowie Augen) – Behandlungen hier finden mit Einmalhandschuhen statt.

Unsere Praxis arbeitet nach den strengen Vorgaben eines Qualitästmangamentkonzeptes gemäß DIN 9001:

– Unser verwendetes Kinderspielzeug, welches desinfizierbar ist wird nach Gebrauch immer sofort desinfiziert (Haushaltshygiene-Plan).

– Unsere Türklinken, Toiletten und der Wartebereich,  werden wöchentlich desinfiziert. Aktuell wird täglich desinfiziert und es stehen zusätzlich Desinfektionsmittel zur Benutzung für jeden Patienten während des Besuchs bereit. Liste der viralen Desinfektionsmittel des RKI.

Vor und nach jeder Behandlung (Pdf des RKI) desinfizieren wir unsere Hände gemäß der hygienische Handdesinfektion. (Siehe auch dieses Video)

Behandlungsliegenauflagen werden immer für jeden Patienten neu und frisch aufgezogen und bei 60° gewaschen. (Wasschanleitung Haushaltshygiene)

Mundschutz (Wirksamkeit einfacher Masken wird wissenschaftlich in Frage gestellt.) wird auf Nachfrage benutzt und zur Verfügung gestellt.

Termine können Sie online vereinbaren und verschieben. Die Rechnungen werden hier als PDF hochgeladen.

– Bei der Bezahlung per EC-Karte wird das Terminal sofort nach Gebrauch desinfiziert.

Hier finden Sie alle weiteren Informationen des Bundesgesundheitsministeriums zum Thema: BGM-Coronavirus

Leider ist es zudem so, das wir unsere Praxis nicht schließen dürfen. Wir würden in diesem Fall keine Entschädigungen kassieren. Wenn wir wegen eines Coronaverdachtsfalls vom Gesundheitsamt geschlossen werden würden, würden wir lediglich 1/12 des Monatsumsätze vom Staat bekommen. Das reicht nicht einmal für die Miete. Auch wenn Peter Altmaier als Bundeswirtschaftsminister sagt, dass er allen helfen möchte, stellt sich die Frage, ob bei uns Kleinunternehmener wirklich was ankommt. Damit wir aber die Chance waren können, bitte wir Sie im Falle einer Absage wegen Corona uns dieses schriftlich mit Bezug zum Coronavirus mitteilen. Somit hätten wir einen Beweis gegenüber den Behörden. Ich danke für Ihre Mithilfe und hoffe, Sie dennoch in dieser Zeit behandeln zu können. Ansonsten steht Ihnen online über t@imtable eine Verschiebung auf z.B. nach Ostern zur Verfügung. Sichern Sie sich hier schon einen Termin, denn dann wird es wohl voll werden. Die gesetzlichen (und AGB) Regelungen zur Terminabsage bleiben ansonsten weiter bestehen.